Archiv der Kategorie ‘Sethur’

Home is where the – oh, fuck

Sethur
10. Januar 2016 • Kommentare: 4

Sethur, ausgestreckt auf dem erstaunlich sauberen Bett einer drittklassigen Herberge im weitläufigen Nichts des Norden Gondors, fluchte leise. Weiterlesen »

…Die Hand des Verfassers, Sethur Izhkarioth, vermag für den geneigten Betrachter einen Kontrast aus Eile und dem Versuch, die richtigen Worte zu finden, darstellen. Die Härte, welche oftmals das Schriftbild Sethurs dominiert, ist klar erkennbar, gleichsam scheint es jedoch, als würde diese aufbrechen, von einer ungewohnten Offenheit berührt, die man womöglich als Zeichen der eindeutigen Jugend des jungen Mannes interpretieren mag. Außer dem recht schlichten, bürgerlichen Siegel der Familie Izhkarioth finden sich keinerlei Verzierungen auf dem Pergament… Weiterlesen »

Ein schmerzender Blick.

Sethur
7. August 2008 • Kommentare: 6

…die Hand Sethurs ist in den Linien der Tinte auf hellem Pergament wie meist schwer leserlich, doch nun scheint sie fast ein wenig zittrig und emotionaler als sein meist eher in Resignation gefertigtes Bild von Hand und Feder. In jenem Bild gleicht sie dem Bilde Sethurs, nahe einer Türe in dunkler, nur vom fahlen Mondlicht erhellten Kammer, an die Wand gelehnt sitzend. Schreibend, oftmals Worte verwerfend, ausstreichend, überschreibend…

Vieles lässt Alrich Dorn zurück, in seinem Wehenden Gang in Richtung eines ungewissen doch vollendeten Schicksales, eines Schicksales das er selbst wählt und das das richtige ist. Nicht fühle ich diese Worte, doch muss ich sie vor mir selbst in Achtung ihm gegenüber schreiben. Und weil ich weiß, dass sie wahr sind. Weiterlesen »

Vater und Sohn

Sethur
29. Juli 2008 • Kommentare: 4

Ein Herr von späteren Jahren ist an der Seite eines jungen Mannes, fast noch Jugendlichen wie es scheint, zu erblicken. Weiterlesen »